Rüblikuchen – der Kuchen mit Möhre, Mandel und mit ohne Fett

Schreibe einen Kommentar

Rüblikuchen ist der Schweizer Karottenkuchen. Einfache Zutaten ergeben einfach guten Geschmack und er wird super saftig durch die Möhren.

Stück Rüblikuchen

Das Rezept ist für eine Springform von 26 bis 28 cm Durchmesser ausgelegt.
Halbierst du das Rezept und backst den Teig in einer Muffinform, erhälst du ca. 10-12 leckere Rübliküchlein und die Backzeit halbiert sich.

Eilige finden die Rezepkarten hier.

Zutaten Rüblikuchen
Zutaten für Rüblikuchen

Zutaten

  • 250 g gemahlenen Mandeln
  • 300 g Möhren
  • 80 g Mehl
  • 220 g Zucker
  • 5 Eier
  • 2 Tl. Backpulver
  • 2 El. Zitronensaft oder Kirschwasser (für die Erwachsenenversion)
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 Msp.gemahlenen Zimt und Nelken
  • 2 Prise Salz
  • Butter für die Form

Küchenhardware

  • Springform oder Muffinbackblech mit Muffinpapier
  • Handmixer
  • große Schüssel
  • kleine Schüssel
  • Messer
  • Teelöffel und Teigschaber
  • Reibe

Zubereitung

Die Eier trennen. Eigelb in die große Schüssel geben. Eiweiß in die kleine Schüssel.

Eine Prise Salz zum Eiweiß und mit dem Mixer zu Eischnee schlagen. Solange, bis der Schnee richtig fest ist und du die Schüssel auf den Kopf stellen kannst ohne Angst haben zu müssen, dass was rausfällt :-).

Jetzt den Zucker zum Eigelb geben und mit dem Mixer schaumig Schlagen. Dauert etwa 3-4 Minuten.

Eigelb und Zucker mixen
Eigelb und Zucker freunden sich an.


Nun die Zitronenschale abreiben, nur das Gelbe, das weiße ist bitter. Den Saft pressen.
Zitronenschale und Saft in die große Schüssel geben.
Möhren. Entweder du nutzt eine Küchenmaschine um die Möhren fein zu raspeln oder mit etwas Handarbeit klappt es mit der guten alten Vierkantreibe.

Ofen. Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.

Teig. Gerieben Mandeln, fein geriebene Möhren, Mehl und Backpulver, Zimt und gemahlene Nelke in die Schüssel geben. Kurz mit dem Mixer durchrühren, damit sich alles gut vermischt. Der Teig ist noch relativ fest – der wird noch geschmeidig.
Jetzt den Eischnee zugeben und mit dem Teigschaber oder einem großen Löffel unterheben. Der Mixer ist dafür zu brutal und macht den Eischnee kaputt.

fertig gemischter Rübliteig
So sieht der fertige Teig aus. Orange und geschmeidig. Fertig zum Backen.

Die Springform mit Butter ausstreichen und Mehl bestäuben.
Den Teig einfüllen und für 50-60 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen geben.

Stäbchenprobe, funktioniert gleich, egal ob Spring- oder Muffinform.

Da jeder Ofen anders bäckt, nach 50 Minuten mit der Stäbchenprobe schauen ob der Kuchen bereits durch ist. Wenn das Stäbchen sauber aus dem Teig kommt ist er fertig. Klebt noch Teig dran – gib‘ ihm nochmal 5 Minuten im Ofen.

Tipp: Für Kids oder das Picknik kannst du den Kuchen auch in einer Muffinform backen. Praktisch und schön vor portioniert. Die halbe Rezeptmenge reicht für 12 Muffins.

Rübli Muffins

Rezeptkarten als PDF zum Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.